Dachstuhlbrand - Bewohner und Haustiere durch Feuerwehr in Sicherheit gebracht

Tagesaktuell Feuerwehr Einsätze Hervorgehoben
Veröffentlicht am: 03.04.2022 17:04, zuletzt aktualisiert am: 03.04.2022 19:51

Dachstuhlbrand - Bewohner und Haustiere durch Feuerwehr in Sicherheit gebracht

Bezirk Steyr Land. In der Gemeinde Rohr im Kremstal ist Sonntagnachmittag bei einem Wohnhaus der Dachstuhl in Flammen gestanden.

Aufmerksamen Mitbürgern ist es zu verdanken das zwei Personen, vier Hunde und ein Hase aus einem Wohnhaus, bei dem der Dachstuhl in Brand stand, gerettet werden konnten. Bei dem etwas abgelegen Haus wurden Flammen sowie eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Die Bewohner und die Haustiere bemerkten zu diesem Zeitpunkt noch nichts von dem Feuer. Die Einsatzkräfte konnten die Bewohner und die Tiere schließlich in Sicherheit bringen. Der Dachstuhl wurde trotz des raschen Einsatzes von neun Feuerwehren bei dem Brand komplett zerstört. Für die Nachlöscharbeiten mussten Teile des Dachstuhles mithilfe eines Kranes entfernt werden. Bei dem Einsatz verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht und musste vom Roten Kreuz versorgt werden. 

FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Dachstuhl geriet in Brand
Bezirk Steyr-Land. Aus bislang unbekannter Ursache geriet am 3. April 2022 gegen 15 Uhr in Rohr im Kremstal der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Brand. Beim Eintreffen der Polizeistreifen stand dieser bereits in Vollbrand. Die Feuerwehren Rohr im Kremstal, Achleiten, Piberbach, Kremsmünster, Pfarrkirchen und Bad Hall waren mit insgesamt 20 Fahrzeugen und 100 Mann im Einsatz. Die Wohnhausbesitzer, 57 und 60 Jahre alt, sowie ihre drei Hunde blieben glücklicherweise unverletzt. Der 57-Jährige gab an, dass er sich mit seiner Frau im Wohnzimmer befunden habe. Erst als die ersten Einsatzfahrzeuge zu seinem Wohnhaus kamen, habe er den Brand im Dachstuhlbereich wahrgenommen. Die genaue Schadenshöhe ist bislang unbekannt.

Textquelle: Presseaussendung der LPD Oberösterreich vom 03.04.2022, 18:29 Uhr




Permalink: https://foke.at/3pyd5