Hubschrauberrettung nach Alpinunfall

LPD Meldungen
Veröffentlicht am: 16.10.2018 18:45, zuletzt aktualisiert am: 16.10.2018 22:17

Hubschrauberrettung nach Alpinunfall

(Symbolbild) Am 16. Oktober 2018 gegen 13:30 Uhr stürzte eine 56-jährige Frau am Großen Pyhrgas. Sie wurde vom Notarzthubschrauber ins LKH Kirchdorf an der Krems geflogen.

Eine 56-jährige Frau aus dem Bezirk Linz-Land wanderte am 16.Oktober 2018 über den Hofersteig auf den Großen Pyhrgas (2244m) im Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn. Beim Abstieg benutzte sie ebenfalls diesen markierten Steig. Dabei passierte sie eine mit einer Metallkette abgesicherte steile Passage. Beim Fassen nach der Kette glitt die Bergsteigerin aus und stürzte so unglücklich, dass sie sich den linken Knöchel brach. Sie versuchte noch aus eigener Kraft abzusteigen, konnte aber in einer Höhe von etwa 1900 Meter nicht mehr weiter. Sie setzte daher gegen 13:30 Uhr einen Notruf ab. Der Notarzthubschrauber Christophorus 14 konnte die Verletzte schließlich mittels Tau retten. Dabei wurde die Crew des NAH von zwei Bergrettern der Ortsstelle Spital am Pyhrn und einem Alpinpolizisten der Alpinen Einsatzgruppe Kirchdorf an der Krems unterstützt. Die verletzte Bergsteigerin wurde zur weiteren Versorgung ins LKH Kirchdorf an der Krems verbracht.

Presseaussendung vom 16.10.2018, 18:28 Uhr LPD OÖ



Permalink: https://foke.at/2RQSrvI