Segelboot ging in Flammen auf

Tagesaktuell Feuerwehr Einsätze LPD Meldungen Hervorgehoben
Veröffentlicht am: 04.08.2022 12:59, zuletzt aktualisiert am: 04.08.2022 22:15

Segelboot ging in Flammen auf

© TEAM FOTOKERSCHI.AT / KALTENLEITNER

Bezirk Vöcklabruck. Auf dem Attersee auf Höhe der Gemeinde Nußdorf ist Donnerstagvormittag ein Segelboot in Flammen aufgegangen. Der Besitzer konnte von zwei Fischern gerettet werden, die zufällig in der Nähe waren.

Der Segelausflug bei Traumwetter verwandelt sich kurz vor 10.00 Uhr innerhalb weniger Minuten in einen Albtraum. Plötzlich geht das Segelboot in Flammen auf, laut Wasserrettung dürfte der Brand im Bereich der Ankerwinde seinen Ausgang genommen haben.

Das Feuer erfasst auch den Benzintank des Motors, schließlich brennt das Boot sowohl im Bug- als auch im Heckbereich. Zu diesem Zeitpunkt befindet es sich – so die Schätzung von Wasserrettern – zwischen 500 und 1000 Meter vom rettenden Ufer entfernt. Glücklicherweise werden zwei Fischer auf das brennende Boot aufmerksam und können den Besitzer an Bord nehmen.

Inzwischen rücken auch zwei Boote der Wasserrettung an. Den Helfern gelingt es aber mit den mitgeführten Feuerlöschern nicht, die Flammen zu löschen. Sie schleppen das brennende Boot in Ufernähe, wo mit Hilfe der Feuerwehr der Brand schließlich gelöscht werden kann. Der Bootsbesitzer dürfte den Zwischenfall unversehrt überstanden haben. Nun wird untersucht, wie es zu dem Brand kommen konnte.

Textquelle: ooe.orf.at

Brand auf Segelboot
Bezirk Vöcklabruck. Aus bislang ungeklärter Ursache brach am 4. August 2022 gegen 9:50 Uhr in Nussdorf am Attersee ein Brand im Bereich der elektrischen Ankerwinde eines Segelbootes aus. Zwei Berufsfischer in unmittelbarer Nähe bemerkten die Notlage und kamen dem 82-jährigen Bootseigentümer zu Hilfe. Beim Löschversuch erlitten der Eigentümer des Bootes sowie einer der beiden Fischer eine leichte Rauchgasvergiftung. Das brennende Boot wurde von der Wasserrettung ans Ufer geschleppt, von wo aus der Brand gelöscht werden konnte. Quelle: Presseaussendung LPD OÖ vom 04.08.2022, 17:19 Uhr




Permalink: https://foke.at/dbxy