Wie schön, wenn man solche Nachbarn hat

Tagesaktuell
Veröffentlicht am: 02.12.2008 00:00, zuletzt aktualisiert am: 02.12.2008 00:00

Wie schön, wenn man in der kleinen Ortschaft  aufwachsen kann, wo der Nachbar noch den Nachbarn kennt und wo man auch nicht vergessen wird, wenn man wegzieht. So hat sich Gerlinde  mit ihrem Freund in Dietach ein kleines sanierungsbe-dürftiges Haus gekauft. Als sie jedoch zum zweiten Kind schwanger war, verunglückte ihr Freund tödlich.
Im heurigen Sommer haben die Nachbarn aus St. F. von der derzeitigen Wohnsituation erfahren: Das Kinderzimmer ist ganz feucht, sodass die Kinder letzten Winter fast durchgehend krank waren.
Für die Nachbarn war klar: Da müssen wir jetzt helfen!
Unter den Nachbarn und Freunden wurde sofort koordiniert: Wer hilft mit? Wer kann was? Wer kennt wen, der uns noch beratend unterstützen und auch mithelfen könnte? Es wurde innerhalb kürzester Zeit ein Netzwerk von Freunden, Verwandten, Bekannten,  Firmen, Institutionen  und Hilfsorganisationen aufgebaut.

Es hat eine Dynamik angenommen wie in einem Schneeballsystem: Gerlinde: „Es arbeiten Leute bei meinem Dachbodenausbau mit, die ich vorher noch nie gesehen habe. Aber nicht nur das, sogar hat sich ein Helfer extra einen Urlaubstag genommen. Das ist für mich sehr beeindruckend.“
Lenart (5) und Mira (3) können das nicht wirklich abschätzen und sagten: „Mama, war das schön, als wir noch keine Baustelle gehabt haben! Da hast du noch viel Zeit für uns gehabt.“ Sie wissen nicht, wie schön es sein wird, wenn sie keine Baustelle mehr haben. Und das noch vor dem heurigen Winter! Wie schön, wenn man solche Nachbarn hat!

Sie möchten helfen!?  Sende Sie mir ein E-Mail!  office@foto-kerschi.at
Ich leite gerne Ihre Unterstützung weiter.




Permalink: https://foke.at/